Verzeichnis der Autoren

    Zum Alphabet

    Urs M. Fiechtner


    Biographie




    Urs M. Fiechtner, geboren 1955 in Bonn, gehört zu den wenigen Schriftstellern seiner Generation, die sich von Anfang an - also ohne den Umweg über einen „Brotberuf“ - der Literatur verschrieben haben.Er wuchs in Chile heran, spielte dort auf Kindergeburtstagen Sackhüpfen mit Offizieren, die später zu Kommandeuren von Folterzentren avancieren sollten und legte sich im Alter von sieben Jahren darauf fest, später „entweder Schrift-steller oder Indianer zu werden“.
    Das mit dem Indianer hat nicht geklappt.
    Zurück in der Bundesrepublik, flog er in kur-zen Abständen von mehreren Schulen - erst wegen seiner Abneigung gegen rechtsradikale Lehrer, zuletzt wegen einer wachsenden Ab-neigung gegen die Schule an sich – machte seinen Zivildienst, gründete 1976 die inter-kulturelle autorengruppe79 und gab mit 21 Jahren sein erstes Buch heraus: eine Lyrik-anthologie über Freiheit und Zivilcourage, die zu seiner eigenen Überraschung sofort ein Erfolg wurde. Seitdem sind zahlreiche Lyrik- und Prosabände erschienen, viele davon in Zu-sammenarbeit mit Sergio Vesely oder anderen Mitarbeitern der Autorengruppe.
    Fiechtners Veröffentlichungen zeigen ein in Formen und Themen weit gefächertes Spektrum, das gleichermaßen eine sehr viel-seitige Lyrik wie Prosa umfasst und bis hin zu Interpretationen indianischer Überlieferungen, historischen Erzählungen, dokumentarischen Skizzen, Satiren, Übersetzungen, Jugend-büchern oder Literatur-&-Musik-Aufnahmen reicht. Den Schwerpunkt seiner Arbeit legt er auf die Lyrik und auf den variantenreichen Umgang mit Formen der Kurzprosa, schreibt jedoch auch viele Jugendbücher, von denen schon sein erstes („Annas Geschichte“) viele Literaturpreise erhielt, in mehrere Sprachen übersetzt wurde und mittlerweile als Klassiker gilt - obwohl er, wie er sagt „eigentlich nicht weiß, was ein Jugendbuch ist...“ Vielleicht werden sie gerade deshalb von Jugendlichen ebenso gerne gelesen wie von Erwachsenen.
    Fiechtner kann bei seiner Arbeit auf zwei Sprachen und zwei Kulturkreise zurückgreifen. Der stilistische Reichtum lateinamerikanischer Poesie steht ihm ebenso zur Verfügung wie die präzisen Gestaltungsmittel der deutschsprachigen Literatur, er bleibt weder den Grenzen der
    einen noch der anderen Sprache verhaftet und hat damit zu einem unverkennbar eigenen Stil gefunden, der Bilderkraft und Präzision mit-einander vereint ( Jean Améry über Fiechtner: „Hier wird das Wort selbst Ereignis, und zwar nicht nur als Wort, sondern als einbrechendes Geschehen.“).
    Ebenso interessant wie der literarische Brückenschlag zwischen Formen und Kulturen ist für Fiechtner die Verbindung von Literatur und Musik. So entstand in der Zusammenarbeit mit Sergio Vesely die Konzertlesung als symbiotische Einheit aus Lyrik und Lied, Prosa und Musik, aus dem gesungenen wie dem gesprochenen Wort. Sie ist heute, nach ungezählten Auftritten überall im deutsch-sprachigen Raum, zu einem festen, längst auch von anderen Künstlern übernommenem Begriff geworden.
    Fiechtners Konzertlesungen und Autoren-lesungen brachten ihm den Ruf eines heraus-ragenden Vorlesers ein, der „das oft bestätigte Vorurteil widerlegt, daß man Dichter nicht ihre eigenen Werke lesen lassen soll.“ (WAZ). Nicht wenige seiner Lesungen finden inzwi-schen in Schulen statt, da manche Texte und Bücher vielerorts Eingang in den Unterricht gefunden haben ( - einen anständigen Schul-abschluß hat er aber trotzdem noch nicht...).
    Viele seiner Bücher - auch die Jugendbücher – beruhen auf Dokumentarmaterial aus aller Welt und befassen sich mit zeitgeschichtlichen Themen, die ihn nicht allein als Schriftsteller, sondern schon seit seiner Schülerzeit als ehren-amtlichen Mitarbeiter von Menschenrechts-organisationen beschäftigen. Die Freiheit, das Recht, die Würde, die Identität und Integrität des Menschen - das sind seine Themen, über die er in vielgestaltigen Formen und weit jenseits von Larmoyanz oder Bitterkeit immer wieder geschrieben hat und immer wieder schreiben wird.



    Bibliographie liegt bei.
    Mehr unter www.autoren-bw.de

    Pressefoto anbei oder über den Download-Service von
    Bertelsmann www.pressdepartment.de

    Sekundärmaterialien, Buch- und Veranstalterinfos unter
    www.menschenrechte-in-der-schule.de/ursfiechtner



    30 Jahre autorengruppe79

    Die autorengruppe79 wurde 1976 von Urs M. Fiechtner gegründet, teils als Forum für die interkulturelle Zusammenarbeit von Autoren aus unterschiedlichen Kultur-kreisen, teils als Plattform für die gemeinsame Arbeit von Schriftstellern mit Künstlern aus anderen Disziplinen, vor allem der Musik: schon das erste gemeinsame Buch wurde 1977 in Form einer Konzertlesung vorgestellt.
    Von Anfang an bilden Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely den Kern der Autorengruppe. Je nach Projekt arbeiten sie über einen mehr oder minder langen Zeitraum mit Autoren und Künstlern verschiedener Sparten zusammen, geben gemeinsame Publikationen heraus oder arbeiten mit ihnen auf der Bühne zusammen.

    In ständig wechselnder Zusammensetzung ist die autorengruppe79 ein lockerer, auf gemeinsame Projekte begrenzter Zusammenschluß sehr unterschiedlicher Künstler, die aus verschiedenen Perspektiven und mit unter-schiedlichen Mitteln an ein Projekt heran-gehen. Literatur und Musik stehen im Vorder-grund, gelegentlich kommen auch Graphik, Malerei und Fotographie hinzu. Auch beim Kulturellen Hintergrund ist der Wechsel der Perspektive - oder besser die gegenseitige Ergänzung aus den Blickwinkeln, der Sprache und den Stilmitteln verschiedener Kultur-traditionen - sehr erwünscht. So haben z.B. an der von Fiechtner mit Reiner Engelmann seit 1998 herausgegebenen Lesebuchreihe über Menschenrechtsthemen bisher über 100 Autoren/innen aus 60 Ländern mitgearbeitet.

    Über Fiechtner und Vesely ist oft geschrieben worden, ihre Zusammenarbeit sei „bereits im besten Sinne multikulturell und wie selbstver-ständlich gewesen, lange bevor der Begriff in aller Munde war“. Das mag sein, je nachdem, welche der vielen Bedeutungen des Wortes man gerade unterlegt. Doch für sich selbst und die Arbeit der Autorengruppe ziehen Fiechtner und Vesely den präziseren Begriff der inter-kulturellen Zusammenarbeit vor, der nicht die unkritische, zuweilen ins Beliebige rutschende Vermengung oder die bloße „bunte Vielfalt“ meint, sondern die pointierte Auseinander-setzung und den gezielten Dialog.

    Die interdisziplinäre Zusammenarbeit wird geprägt - nicht allein, aber doch mit einem deutlichen Schwerpunkt - von der Verbindung zwischen Literatur und Musik. Hier haben Fiechtner und Vesely die alte Tradition des Zusammenwirkens von Musik und Text, von gesungenem und gesprochenem Wort, auf eine angenehm unspektakuläre und auf das Wesentliche reduzierte Weise wieder aufleben lassen und ihr 1977 mit der Konzertlesung einen Begriff gegeben, der heute Allgemeingut geworden ist – auch wenn er nicht immer so verwendet wird, wie Fiechtner und Vesely ihn meinen.

    Auch wenn es die künstlerischen Unterschiede sind und nicht die Gemeinsamkeiten, die den Reiz der Zusammenarbeit in der Autorengruppe ausmachen, so sind doch einige Gemeinsamkeiten unter den Mitwirkenden offensichtlich : am Schreibtisch, im Studio und auf der Bühne konzentrieren sie sich auf das Wesentliche, also auf Themen, Formen, Inhalte. Alles andere tritt in den Hintergrund zurück, die Person des Autors ebenso wie das kommerzielle Interesse einer Publikation. Gemeinsam ist ihnen auch eine gewisse freundliche Skepsis gegenüber den Usancen des Kulturbetriebes - da halten sie sich aus allem heraus, was nicht unbedingt sein muss – und eine eher deftige Skepsis gegenüber den Forderungen irgendeines Zeitgeistes. Sich selbst nehmen sie nicht so wichtig - ihre Themen aber um so mehr, und daher ist es für sie auch ganz natürlich, mit einem Teil ihrer Arbeit andere zu unterstützen : nicht wenige ihrer Veranstaltungen und Publikationen kommen Menschenrechtsorganisationen oder Kulturinitiativen zugute.

    Ansonsten hält sich die Autorengruppe mit programmatischen Vorstellungen zurück. Dies gilt übrigens auch für den Namen - in (selbst-) ironischer Anspielung auf die Bedeutungshuberei vieler ähnlicher Initiativen jener Zeit hängten die Autoren ihrer Gruppe einfach die banalste und zugleich pragmatischste Zahl an, die ihnen einfiel : eine Postleitzahl, und zwar die (damalige) ihrer Adresse in Ulm. – Und amüsierten sich jahrelang damit, neugierigen Fragestellern die tiefsinnigsten Interpretationen aufzutischen...

     
     

    Veröffentlichungen

    INFO FÜR LEHRER/INNEN : zu mehreren Büchern Fiechtners gibt es Handreichungen für Lehrer/innen, Unterrichtseinheiten und Unterrichtsmodelle für die Fächer Deutsch, Geschichte und Spanisch.
    Details finden sie unten im Anschluß an die Bibliographie sowie auf der Seite
    www.menschenrechte-in-der-schule.de


    B I B L I O G R A P H I E :

    AN-KLAGEN
    Neuer Verlag B.Bruscha, Tübing.1977*, 160 S.
    4. verb. Auflage AS-Verlag, Tübingen 1981*
    Lyrik und Kurzprosa von Fiechtner, Vesely u.a. über Menschenrechtsthemen. Hrsg von Urs M. Fiechtner. Vorworte von Jean Améry und Helmut Frenz. Illustr. von Albrecht Kneer.

    SUCHE NACH M.
    Neuer Verlag B.Bruscha, Tüb. 1978*, 192 S.
    3.verb. Auflage AS-Verlag, Tübingen 1981*
    Lyrik und Prosa von Fiechtner, Vesely, Claus Magiera. über politische Verfolgung. Hrsg v. Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely. Vor-worte v. Ingeborg Drewitz und Inge Aicher-Scholl. Ill. v. Ina-Maria Mihalyhegyi-Witthaut.

    PUCHUNCAVI
    Neuer Verlag B.Bruscha & AS-Verlag, Tübingen 1979*, 128 S. Theaterstücke und Dokumente aus einem KZ.
    Berichte und Kommentare von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely zur Kultur-arbeit politischer Gefangener in Chile.

    JENSEITS DER MAUERN
    Neuer Verlag B.Bruscha, Tüb. 1978*, 128 S.
    Erw. Ausgabe im AS-Verlag, Tübingen 1983*
    Lieder von Sergio Vesely mit Notenschriften, Erzählungen und Kommentaren in Über-setzungen von Fiechtner.

    XIPE TOTEC
    Neuer Verlag B.Bruscha, Tübing. 1979*, 96 S.
    2. Aufl. az-Verlag, Tübingen/Frankfurt 1981*
    Poetische Erzählungen von Urs M. Fiechtner u. Sergio Vesely nach indianischen Legenden und Märchen aus Süd- und Mittelamerika.

    UND LEBENDIGER ALS SIE ALLE
    Neuer Verlag B.Bruscha & AS-Verlag, Tübingen 1980*, 256 S.
    Gedichtzyklus von Urs M. Fiechtner mit Illustrationen von Sergio Vesely.

    MEXIKO ANDERS
    AS-Verlag, Tübingen 1981*, 128 Seiten
    Vom Maurer zum politischen Gefangenen - die Autobiographie des Häftlings Simón Hipólito Castro. Übersetzt, kommentiert und hrsg. von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely.

    LÄNGER ALS 1001 NACHT/ PLUS DE 1001 NUITS
    AS-Verlag, Tübingen 1982*, 160 Seiten
    Lyrik und Graphik inhaftierter Künstler in Marokko, zweisprachig französisch/deutsch, tlw spanisch/deutsch. Übersetzt, kommentiert und herausgegeben von Urs M. Fiechtner, Sergio Vesely und Ulrike Fehrmann.

    DIE VERSCHWUNDENEN KINDER
    ARGENTINIENS
    AS-Verlag, Tübingen 1982*, 144 Seiten. Berichte und Dokumente über aus politischen Gründen verschleppte Kleinkinder und die Arbeit der Abuelas de Plaza de Mayo. Mit Beiträgen von Osvaldo Bayer. Kommentiert und herausgegeben von Urs M. Fiechtner

    AUCH WENN ES TAGE WIE NÄCHTE GIBT
    AS-Verlag, Tübingen 1982*, 160 Seiten
    Liederbuch von Sergio Vesely mit Gedichten von Urs M. Fiechtner und Fotographien von Osvaldo Baratucci.

    DIE OFFENEN ADERN
    AS-Verlag, Tübingen 1982*, 2. Aufl. 1983*, 112 Seiten ; LP im Trikont-Verlag 1983*
    Textprogramm von Urs M. Fiechtner für Chor & Orchester Canto General Tübingen.
    Bearbeitungen für die Bühne mit Zitaten von Neruda, Cardenal und Edwin.Castro sowie Materialien zur Geschichte Lateinamerikas.

    STECK‘ DIR EINEN VERS ...
    AS-Verlag, Tübingen 1983*, 240 Seiten
    Anthologie mit 60 Autoren, Graphikern, Fotographen aus dem In- und Ausland, je zur Hälfte bekannte Autoren sowie unbekannte „Erstveröffentlicher“. Herausgegeben von Manfred Eichhorn und Urs M. Fiechtner.

    AM RANDE
    AS-Verlag, Tübingen 1984* , 108 Seiten
    Berichte und Erzählungen von Urs M. Fiechtner und Ursula Waldmann über Formen und Folgen der Folter als Mittel politischer Verfolgung weltweit. Mit Graphiken von Wolfgang Bleicher und Christian Kaiser.
    /-2-

    POESIA LIBRE
    AS-Verlag, Tübingen 1984*, 80 S.
    Gedichte aus Poesiewerkstätten in Nicaragua. Übersetzt, kommentiert und herausgegeben von Urs M. Fiechtner.

    FEUER IN DER DUNKELHEIT
    AS-Verlag, Tübingen 1985*, 136 S.
    Gedichte aus der Alphabetisierungskampagne in Nicaragua, gesammelt von Mayra Jiménez (Orig. “Fogatas en la Oscurana“). Übersetzt, kommentiert und herausgegeben von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely.

    FLUGLIZENZ FÜR EINEN MAULWURF
    Neuer Malik Verlag, Kiel 1984* , 144 S.
    Gedichte und Kurzgeschichten von Urs M. Fiechtner mit 24 Graphiken von Sergio Vesely.

    DIE STUMMEN HUNDE
    Edition diá, St.Gallen/Berlin/Sao Paulo 1986*, 120 S.
    Tierfabeln aus Kuba, gesammelt von Miguel Barnet (Originaltitel „Akeké y la Jutía“), eingeleitet und übersetzt von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely.

    GESANG FÜR AMERICA ( I )
    Edition diá, St.Gallen/Berlin/Sao Paulo 1986*, 80 S., Fototaschenbuch.
    Epische Lyrik von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely zur Geschichte Amerikas. Erster Band zur indianischen Geschichte („Are V Xe Oher / Die alte Überlieferung“) Mit Fotographien von Edgar Ricardo von Buettner.

    ANNAS GESCHICHTE
    Signal-Verlag, B.-Baden 1985, 4. Aufl. 1989*,
    Deutscher Taschenbuch Verlag, 12.Aufl. 2005 dtv pocket, 160 S., ¤ 6.-
    Die Geschichte einer Verschwundenen. Erzählung nach Dokumentarmaterial für Jugendliche und Erwachsene von Urs M. Fiechtner. Auf Wunsch mit Unterrichtsmodell im dtv-Lehrerservice oder mit einer Unterrichts-einheit von Sven Schmolke für 8.-10. Klassen im Sammelband „Schreibaufgaben“ von Praxis Deutsch. Für Spanischkurse spanische Ausgabe (Historia de Ana) bei edicionesSM, Madrid, 7. Auflage 2000.

    Bibliographie Fiechtner/Vesely -2-


    MARIO ROSAS
    Signal-Verlag, Baden-Baden 1986*, 144 S.
    Ravensburger Taschenbuch 1990*, 160 S.
    Terre des Hommes – Taschenbuch 2003, 144 Seiten, ¤ 7,50
    Die Geschichte einer Flucht. Erzählung für Jugendliche und Erwachsene von Urs M. Fiechtner.

    ERWACHEN IN DER NEUEN WELT
    Signal-Verlag, Baden-Baden 1988***, 240 S.
    Terre des Hommes - TB 2006, ca. ¤ 9,90.-
    Romanbiographie über Bartolomé de Las Casas und seine Zeit von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely. Mit einem ausführlichen Anhang über Leben und Werk sowie Karten und Literaturangaben. Ill. v. Christian Kühnel.

    NOTIZEN VOR TAGESANBRUCH
    Signal-Verlag, Baden-Baden 1990*, 128 S.
    Gedichte von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely. Eine Auswahl ihrer bekanntesten Texte von 1975 - 1990 mit Illustrationen von Ch. Kühnel. Teilweise vertont (s.u.).

    GESCHICHTEN AUS DEM
    NIEMANDSLAND (I)
    Signal-Verlag, Baden-Baden 1990*, 128 S.
    Arena-Verlag, Würzburg 1996*, TB 128 S.
    Erw. Ausgabe bei Schmetterling 1999 (s.u.)
    Kurzgeschichten von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely. Illustriert von Christian Kühnel. Teilweise. vertont (s.u.).

    GESANG FÜR AMERICA ( II )
    Edition diá, St.Gallen/Berlin/SaoPaulo 1991**
    Epische Lyrik von Urs M. Fiechtner u. Sergio Vesely zur Geschichte Amerikas.
    Erweiterte Fassung des I. Bandes „Are V Xe Oher“ mit neuem Band II zur Kolonial-geschichte („Santa Cruz de Indias“).

    IM AUGE DES JAGUARS
    Signal-Verlag, Baden-Baden 1991**, 200 S.
    Verlag Die Schatztruhe / book & media, München 2003, 144 Seiten, ¤ 12,80.-
    Erzählungen von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely über prägende Ereignisse in der indianischen Kultur- und Zivilisations-geschichte vor Kolumbus, verbunden mit Texten zur Lage indianischer Völker heute.

    /-3-

    NOTIZEN VOR TAGESANBRUCH ( CD)
    G & L Musikverlag, Ludwigsburg 1993, Vertrieb Mäule & Gosch, Kornwestheim sowie Schmetterling- Verlag Stuttgart, ¤ 12.-
    Vertonte Gedichte von Urs M. Fiechtner, inter-pretiert von Sergio Vesely u. Dieter Trieß.

    INMITTEN VON ALLEM
    LIEBE ICH DICH
    Edition diá, Berlin/Sao Paulo 1993**, 68 S.
    Gedichte von Urs M. Fiechtner über das älteste Thema der Lyrik, angelegt als Streifzug durch Formen und Themenauffassungen der Liebeslyrik. Eine Auswahl der Texte ist auf CD erhältlich (gleichnamige CD im Album „Künstler für Menschenrechte“ sowie vertonte Gedichte auf der CD „Der Dichter“, s.u.).

    KÜNSTLER FÜR MENSCHENRECHTE (2 CD) Geschichten aus dem Niemandsland / Inmitten von allem – 2 Konzertlesungen
    Casa Alianza, Bad Honnef, 150 Min., ¤ 10.-
    Vertrieb im Schmetterling-Verlag, Stuttgart und bei amnesty international ai.ulm@freenet.de
    Gedichte und Kurzgeschichten von Urs M. Fiechtner mit Liedern von Sergio Vesely. Aufnahmen zweier Konzertlesungen aus den gleichnamigen Büchern. als Benefiz-CD für amnesty international und Casa Alianza

    FREI UND GLEICH GEBOREN
    Lesebuch Menschenrechte
    Verlag Sauerländer, Aarau/ Frankfurt a.M. 1998*, 2.Aufl. 2001, geb., 290 S., als TB im Unionsverlag, Zürich 2002*
    Lesebuch über bürgerliche und politische Menschenrechte. Hg. von Reiner Engelmann und Urs M. Fiechtner. Mit Originalbeiträgen von 30 Autoren/innen in 10 Ländern. Erzähl-ungen, Reportagen, Berichte, Sachtexte und ein Bühnenstück mit dem Text der Menschen-rechtserklärung. Auf Wunsch mit Unterrichtsmodell von Sven Schmolke .

    GESCHICHTEN AUS DEM
    NIEMANDSLAND (II)
    Schmetterling-Verlag, Stuttgart 1999, 128 Seiten. Erweiterte Ausgabe, ¤ 7,80.-
    Kurzgeschichten von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely. Die veränderte und wesentlich erweiterte Ausgabe umfasst eine Auswahl der bekanntesten Texte beider Autoren von 1975 - 1999. Begleitend zum Buch sind im selben Verlag ein Unterrichtsmodell von T.Kurzrock u. S. Schmolke („Angebote für die Arbeit in der Literaturwerkstatt“) sowie eine CD mit Buchauszügen und Musik erschienen (siehe CD-Album „Künstler für Menschenrechte“).

    DER DICHTER
    Ein Lautlesegedicht für eine Stimme
    Schmetterling-Verlag, Stuttgart 1999, 80 Seiten, ¤ 5.- , Buch & CD ¤ 10.-
    Poetische Satire von Urs M. Fiechtner über das Wesen der Literatur und ihrer Hersteller. Mit 34 Illustrationen von S. Vesely. Die CD enthält den vollen Text, gelesen vom Autor, sowie Lieder v. Vesely nach Lyrik v. Fiechtner.

    DER DICHTER (AUDIO-CD)
    Ein Lautlesegedicht für eine Stimme mit 8 kommentierenden Liedern
    Schmetterling-Verlag Stuttgart 1999, ¤ 5.-
    Der volle Text des gleichnamigen Buches, gelesen vom Autor, mit gesungenen Kommen-taren von Vesely nach Gedichten v. Fiechtner.

    BAUDELAIRE (AUDIO-CD)
    Dimensionen eines Tabus
    Robert Mercier & Livetrack Studio M.Watzal Laufensfelden 1999*
    Die verbotenen Gedichte aus den „Blumen des Bösen“ von Charles Baudelaire, gelesen von Urs M. Fiechtner, musikalisch interpretiert von Hendrik Edelhäuser

    GESANG FÜR AMERICA /
    CANTO A AMERICA
    Schmetterling-Verlag, Stuttgart 2000, 240 S., zweisprachig span./deutsch, ¤ 12,80.-
    Der bekannteste gemeinsame Gedichtband von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely ist eine poetische Vision der Geschichte Amerikas von ihren Ursprüngen bis zum Ende der Kolonial-zeit und gleichzeitig ein umfassender Streifzug durch Mittel und Formen der Lyrik. Begleitend zum Buch gibt es Material für Spanischkurse (Mekus/Diekmann/Röger: Geschichte erfahren durch Gedichte, 80 S., ¤ 16.-)

    ALLER MENSCHEN WÜRDE
    Lesebuch für amnesty international
    Verlag Sauerländer, Aarau/FrankfurtM. 2001, gebunden, 290 S. ¤ 18,80 .-
    Erfolge und Mißerfolge im Ringen um die Durchsetzung der Menschenrechte und ein Blick auf den Zustand der Menschenwürde heute. Hrsg. von Reiner Engelmann und Urs M. Fiechtner. Mit Originalbeiträgen von 45 Autoren/innen in 21 Ländern. Autobiogra-phische Erzählungen, Berichte, Essays, Kurz-geschichten, Sachtexte, Lyrik, Lieder und Texte für Bühne und Film.

    ALLER MENSCHEN WÜRDE (CD))
    Verlag Sauerländer & BauerStudios Ludwigs-burg, Als Benefiz-CD für amnesty international im Vertrieb ai.ulm@freenet.de. ¤ 8.-
    Lieder von Markus Munzer-Dorn und Sergio Vesely nach Gedichten von Urs M. Fiechtner und anderen Autoren der Buchreihe „Lese-bücher Menschenrechte“ bei Sauerländer.

    VERSCHWUNDEN
    - IN GEHEIMER HAFT
    Elefanten Press Verlag / Bertelsmann, Berlin und München 2001, 144 S., ¤ 9.-
    Erzählungen für Jugendliche und Erwachsene von Urs M. Fiechtner über politische Ver-folgung und das Entstehen von Widerstand, verbunden mit Sachtexten über die Geschichte und Gegenwart der geheimen politischen Haft von Hitlers Nacht-und-Nebel-Erlass bis heute. Auf Wunsch mit Unterrichtsmodell von Sven Schmolke für 9.-11. Klassen in :
    P.-M. Friedrichs (Hrsg.) „Das Lehrerbuch“, ElefantenPress/Bertelsmann, München 2002.

    LYRIK NACH DEM GLOCKENSCHLAG
    Das andere Poesie-Album (Audio-CD)
    Literatursommer Baden-Württemberg, 2002*
    37 Gedichtkarten und eine CD. Eine Auswahl von Gedichten deutscher Klassiker und moderner europäischer Autoren/innen, gelesen von Urs M. Fiechtner und Susanne Maier.

    FREI VON FURCHT UND NOT
    Lesebuch wirtschaftliche und soziale Rechte
    Verlag Sauerländer / Patmos, Düsseldorf 2004,
    223 S., gebunden, ¤ 19,80
    Lesebuch über die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte mit Original-beiträgen v. 30 Autoren/innen aus 15 Ländern. Hrsg. von Reiner Engelmann und Urs M. Fiechtner. Erzählungen, Sachtexte, Berichte, Reportagen und Gedichte. Mit dem ungekürzten Text der Menschenrechtserklärung, Kontakt-adressen von Nichtregierungsorganisationen und vielen anderen Informationen zum Thema.

    KINDER OHNE KINDHEIT
    Lesebuch Kinderrechte
    Verlag Sauerländer/Patmos, Düsseldorf 2006, 215 S., gebunden, ¤ 19,80
    Lesebuch über die (Menschen-) Rechte von Minderjährigen und die Kinderrechtskonven-tion der UNO von 1989/1990. Belletristik und Sachinformationen. Originalbeiträge von rund 30 erfahrenen Schriftstellern, Journalisten und Fachleuten aus Menschenrechtsorganisationen. Herausgegeben von Reiner Engelmann und Urs M. Fiechtner.

    MIT MÖWENZUNGEN (AUDIO-CD)
    30 Jahre Fiechtner & Vesely
    Vorauss. Schmetterling-Verlag Stuttgart,
    Frühjahr 2007, ca ¤ 10.-
    Neue Lieder von Sergio Vesely nach Ge-dichten von Urs M. Fiechtner, verbunden mit einer neu aufgenommenen Auswahl ihrer Lieder aus der 30jährigen Zusammenarbeit.

    MIT MÖWENZUNGEN...
    ...in der Mehrzweckhalle
    Schmetterling-Verlag Stuttgart 2007, ca 160 S.,
    ca ¤ 12,80.-
    30 Jahre unterwegs - Erzählungen aus und Erfahrungen mit dem Kulturbetrieb von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely. Mit Essays von Cornelia Graebner über die Gestaltung von Konzertlesungen und den Umgang des Duos mit Literatur und Musik.



    Aus Platzgründen beschränken wir uns auf die wichtigsten Bücher von Fiechtner und Vesely sowie auf eine Auswahl literarischer CDs. Weitere Veröffentlichungen finden Sie im „Kürschner“ sowie in Fiechtners Bibliographie bei www.autoren-bw.de .

    Zusätzliche Informationen über aktuelle Bücher und damit verbundene Autorenlesungen und Konzertlesungen finden Sie im Netz unter
    menschenrechte-in-der-schule.de/ursfiechtner

    * vergriffen
    ** in dieser Ausgabe
    vergriffen, zur
    Wiederveröffentlichung
    vorgesehen.
    *** als Neuerscheinung oder
    Wiederveröffentlichung für
    2006/2007 vorgesehen



    F Ü R S C H U L E N :
    AUSGEWÄHLTE BÜCHER
    SEKUNDÄRMATERIALIEN
    UNTERRICHTSMODELLE
    THEMEN FÜR LESUNGEN
    WORKSHOPS, VORTRÄGE UND MEHR...


    Urs M. Fiechtner
    ANNAS GESCHICHTE
    Die Geschichte einer Verschwundenen
    Deutscher Taschenbuch Verlag, dtv pocket plus 7889, 12. (16.) Auflage 2005, 160 Seiten, ¤ 6.-
    Erzählung nach einem authentischen Fall. Das Buch gehört zu den meistgelesenen Jugend-büchern deutscher Sprache und wird häufig in Schulen verwendet. Auch für den fächer-übergreifenden Unterricht geeignet. Mehr zum Buch in dieser Mappe.
    Themen: Menschenrechte, Menschenwürde, Meinungsfreiheit, Zivilcourage, politische Ver-folgung und Haft, Diktaturen, Zeitgeschichte.
    Lektüre: 8. – 10. Klassen aller Schularten.
    Lesungen: für 9.- 10. Klassen auch ohne Vor-
    bereitung. Für 8. Klassen nur als Werkstattge-
    spräch bzw. nach vorangegangener Lektüre.
    Material:
    - Sven Schmolke, Ein Mensch verschwindet in: Praxis Deutsch, Sammelband „Schreibauf-gaben“, Unterrichtsmodell für 8.-10. Klassen mit Begleitmaterialien, E.-Friedrich-Verlag.
    - Hans Göttler, Lektüre eines Jugendbuches als Beitrag zur politischen Bildung - Didaktische und methodische Vorschläge zur Behandlung von ‚Annas Geschichte‘, dtv München, Lehrerservice (und mehr bei www.dtv.de).
    - Zur Vertiefung geeignet sind Fiechtners Kurzgeschichten Laura oder der Trost sowie Die Frauen von der Plaza de Mayo in: ‚Geschichten aus dem Niemandsland‘, Schmetterling Verlag Stuttgart (siehe unten).


    Urs M. Fiechtner / Sergio Vesely
    GESCHICHTEN AUS DEM
    NIEMANDSLAND
    Kurzgeschichten
    Schmetterling-Verlag, Stuttgart 1999, 3. Erweiterte Ausgabe, 128 Seiten, ¤ 7,80
    Kurzgeschichten in abwechslungsreichen literarischen Formen über Themen rund um die Rechte und die Würde des Menschen in unserer Zeit. Die Texte beruhen auf Tatsachen.
    Themen: Menschenrechte, Menschenwürde, Flucht und Asyl, Opfer und Täter, Identität und Integrität des Einzelnen in politischen und sozialen Konflikten.
    Lektüre: Auszüge eignen sich bereits für die Lektüre in 8. Klassen. Insgesamt wird das Buch zur Lektüre in 9. – 12. Kl. empfohlen.
    Lesungen: für 11. – 12. Klassen auch ohne Vorbereitung. Für 9. – 10. Kl. wird eine Vor-bereitung anhand einzelner Texte oder mit dem Unterrichtsmodell empfohlen, für 8. Kl. sowie generell für HS und RS ist sie notwendig.
    Material:
    - Tanja Kurzrock / Sven Schmolke, Geschich-ten aus dem Niemandsland - Angebote für die Arbeit in der Literaturwerkstatt, Unterrichts-modell für die Jahrgangsstufen 9 – 12 , Schmetterling-Verlag, Stuttgart, 60 Seiten (erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag : Lindenspürstr. 38b, 70176 Stuttgart, Tel.: 0711 – 62 67 79 ).
    - Fiechtner / Vesely, Künstler für Menschen-rechte, Doppel – CD mit zwei Konzert-lesungen (Literatur und Musik ). Die CDs enthalten Texte aus dem Buch, gelesen vom Autor, sowie ergänzende Lieder und Gedichte. Schmetterling-Verlag . (Als Benefiz-CD für amnesty international auch erhältlich über www.amnesty.de/ulm , ai.ulm@freenet.de)


    Urs M. Fiechtner
    DER DICHTER
    Ein Lautlesegedicht
    Schmetterling – Verlag, Stuttgart 1999 , 80 S., illustriert, ¤ 5.- ;Hörbuch mit CD ¤ 10.-
    Amüsantes Prosagedicht über das Wesen der Literatur, der Literaten und des Kultur-getriebes, in dem sie stecken. Empfehlenswert zur Auflockerung des Deutschunterrichtes und als Anstoß für Diskussionen über den Umgang mit Literatur.
    Themen: Literaturvermittlung, Leseförderung, Sprachverständnis, Berufsbild Schriftsteller, Formen der Lyrik
    Lektüre: 10. – 13. Klassen.
    Lesungen: Ab 11. Klassen. Für Projekttage und Leistungskurse auch früher. In Lesungen werden auch andere Bücher einbezogen.
    Material:
    Für Schulen empfiehlt sich die Ausstattung als Hörbuch (Buch & CD) ; die CD enthält den vollen Text des Buches, gelesen vom Autor, sowie 8 kommentierende Lieder von Sergio Vesely nach Gedichten von Fiechtner.
    Empfehlenswert ist die parallele Behandlung von Fiechtners Lyrikband Inmitten von allem liebe ich dich (mit Sekundärmaterial – s.u.)


    Urs M. Fiechtner / Sergio Vesely
    IM AUGE DES JAGUARS
    Erzählungen über indianische Kultur
    und Geschichte in Lateinamerika
    Verlag Die Schatzkiste / Buch & Medi@, München 2003, 158 S., ¤ 12,80
    Kurzgeschichten zur Kultur- und Zivilisations-geschichte Süd- und Mittelamerikanischer Völker vor Kolumbus, verbunden mit Texten zur Lage indianischer Völker heute.
    Themen: Formen der Prosa, Fremde Kulturen, Außereuropäische Geisteswelten, Geschichte
    Lektüre: Einzelne Texte eignen sich bereits für 8.- 9. Klassen , das Buch insgesamt für 10.-12. Klassen.
    Lesungen: Für 10.-12. Klassen auch ohne Vorbereitung. Für 8./9. Kl. nach Absprache.


    Urs M. Fiechtner / Sergio Vesely
    GESANG FÜR AMERICA -
    CANTO A AMERICA
    Zweisprachige Ausgabe
    Schmetterling-Verlag, Stuttgart 2000, 200 S. ¤ 12,80
    Abwechslungsreicher Streifzug durch Mittel und Formen der Lyrik über den Aufstieg und Niedergang indianischer Kulturen und zur europäischen Kolonialgeschichte am Beispiel Lateinamerikas. Aufgrund seines besonderen Aufbaus und Themas empfiehlt sich das Buch, um bei Schülern Vorbehalte gegen Lyrik abzubauen. Die zweisprachige Ausgabe ermöglicht eine Zusammenarbeit mit Spanisch-Kursen, das Thema den fächerübergreifenden Einsatz (Geschichte, Ethik, Religion).
    Themen: Formen der Lyrik, indianische Geschichte, Kolonialgeschichte
    Lektüre: Einzelne Texte eignen sich bereits für 9./10. Klassen, das Buch insgesamt ab 11. Klassen .
    Lesungen: Als unvorbereitete Lesung im Deutschunterricht ab 11.Klassen. Als Konzert-lesung für Projekttage oder offene Veran-staltungen nach Absprache. Im Spanisch-unterricht ab 12. Klassen.
    Material:
    Mekus/Diekmann/Röger: Geschichte erfahren durch Gedichte. Angebote für den kreativ-produktiven Umgang mit Lyrik im Spanisch-unterricht der Jahrgangsstufen 12 und 13.
    Schmetterling-Verlag, Stuttgart 2002, ca. 90 S., ca. ¤ 10.-

    Urs M. Fiechtner / Sergio Vesely
    ERWACHEN IN DER NEUEN WELT
    Bartolomé de Las Casas und die
    Eroberung Amerikas
    Orig. im Signal-Verlag, Baden Baden 1990, 240 S. ; Neuauflage als Taschenbuch bei Terre des Hommes, Osnabrück 2006
    Romanbiographie über die Entwicklung des ersten Kolonialbischofs in Lateinamerika vom Sklavenhalter zum berühmten, bis heute umstrittenen „Verteidiger der Indios“ im 16. Jahrhundert.
    Themen: Humanismus, Kolonialgeschichte, Entwicklung der Menschenrechte, Religion
    Lektüre: Als Lektüre geeignet für 8. – 11. Klassen.
    Lesungen: Als unvorbereitete Lesung für 10./11. Klassen, als Werkstattgespräch nach Absprache.


    Urs M. Fiechtner
    INMITTEN VON ALLEM
    Gedichte
    Edition diá, Berlin/St.Gallen/Sao Paulo 1993, 60 S. (Bezug über Autorengruppe)
    Ein schmaler Band über das älteste Thema der Lyrik, angelegt als Gang durch viele Spielarten des Liebesbegriffs sowie durch literarische Wege und Formen der Lyrik. - Das Buch ist generell zur Vorbereitung aller Lesungen oder Werkstattgespräche geeignet, die sich auch mit Lyrik beschäftigen sollen.
    Im Rahmen eines Projektes zur Leseförderung kann die Autorengruppe bis auf weiteres kostenlose Klassensätze zur Vorbereitung von Unterrichtsbesuchen zur Verfügung stellen.
    Themen: Auseinandersetzung mit Gedichten
    Lektüre: Auszüge/einzelne Texte ab 8. Kl. Das Buch insgesamt ist für 11. –13. Klassen geeignet.
    Lesungen: nach Absprache
    Material:
    - Kostenlose Klassensätze können bei der autorengruppe79 bestellt werden (zum Ver-bleib in der Schule). Den Büchern sind Hand-reichungen für Lehrer beigelegt.
    - Viele Gedichte von Fiechtner wurden ver-tont und können ergänzend zur Lektüre als Lieder behandelt werden. Vertonte Gedichte aus dem Buch finden sich u.a. auf der Begleit-CD zu dem Band DER DICHTER im Schmetterling-Verlag (s.o.).


    Urs M. Fiechtner
    VERSCHWUNDEN - IN GEHEIMER HAFT
    Kurzgeschichten und Sachtexte
    Elefanten Press Verlag / Random House, Edition Ich klage an, 2001, 160 Seiten, ¤ 9.-
    (z.Zt. im Buchhandel vergriffen. Bezug über ai.ulm@freenet.de)
    Kurzgeschichten über geheimgehaltene politische Haft („Verschwindenlassen“) und das Entstehen von Widerstand am Beispiel von Organisationen der Familienangehörigen politischer Gefangener. Ein Sachteil gibt einen Überblick zur historischen Entwicklung dieser Form staatlichen Terrors von der NS-Zeit bis heute und zu den Folgen in derzeit rund 70 Ländern der Welt.
    Themen: Menschenrechte, Zivilcourage, Widerstand, Zeitgeschichte
    Lektüre: Bei entsprechender Begleitung bereits für 8. Klassen geeignet; sonst für 9.-12. Klassen.
    Lesungen: Werkstattgespräche ab 8. Kl., un-vorbereitete Lesungen ab 10. Klassen.
    Material: P.-M. Friedrichs (Hrsg): Das Lehrerbuch - Menschenrechte im Unterricht, Elefanten Press Verlag/ C.Bertelsmann 2002, 224 S., ¤ 3.- . Die Sammlung enthält Unterrichtsmodelle zu 5 Büchern/Themen der Edition Ich klage an (darunter über Fiechtner/Verschwunden ) und Hinweise zur Vermittlung von Menschenrechtsthemen in 8. – 12. Klassen. Bezug über den Buchhandel oder Bertelsmann oder über amnesty inter-national (ai.ulm@freenet.de)

    Urs M. Fiechtner
    MARIO ROSAS
    Die Geschichte einer Flucht
    Edition terre des hommes, 2003, Paperback, 140 S., ¤ 7,50.-
    Eine nach Tatsachen geschriebene Erzählung über die Flucht eines jungen Chilenen nach Deutschland, dessen jüdische Vorfahren einst vor den Nazis nach Südamerika geflohen waren.
    Themen: Flucht/Exil/Asyl, Zeitgeschichte, Diktatur, Integration
    Lektüre: Empfohlen für 8. – 11. Klassen.
    Lesungen : Vorzugsweise Werkstattgespräche
    nach vorangegangener Lektüre. Unvorbereitete Lesungen nach Absprache.
    Material: Kurzgeschichten in Geschichten aus dem Niemandsland (s.o.), insbesondere Zu Ihren Diensten, mein Kommandant


    Reiner Engelmann / Urs M. Fiechtner (Hrsg.)
    LESEBÜCHER MENSCHENRECHTE Buchreihe
    Vielseitige Lesebücher für Jugendliche und Erwachsene mit Originalbeiträgen von insgesamt über 100 Autorinnen und Autoren aus aller Welt, gezielt als Materialsammlungen für Schulen angelegt. Die Bücher machen Angebote für die fächerübergreifende Behand-lung sowie für die selbstständige Erarbeitung von Themen durch die Schüler rund um die Menschenrechtserklärung und die ergänzenden Pakte und Konventionen. Ein sehr breites Spektrum literarischer Formen von der Kurz-geschichte über Reportagen und Gedichte bis hin zum Theaterstück wechselt sich mit Sach-informationen ab.
    Die Buchreihe erscheint seit 1998 und wird fortgesetzt. Vergriffene Ausgaben (*) sind in aller Regel in Stadt- und Schulbüchereien zu finden oder können über die autorengruppe79 bezogen werden.
    Hinweise auf ausgewählte Texte finden Sie im folgenden Kapitel „Tipps...“
    Bisher erschienen :

    Engelmann / Fiechtner (Hrsg.)
    FREI UND GLEICH GEBOREN
    Lesebuch Menschenrechte -
    Die bürgerlichen und politischen Rechte
    Verlag Sauerländer, Aarau/Frankfurt a.M., 1998* 2. Auflage 2001 , 280 S., geb., ¤ 18.-
    Unionsverlag, Zürich 2000* , TB

    Engelmann / Fiechtner (Hrsg.)
    ALLER MENSCHEN WÜRDE
    Ein Lesebuch für amnesty international -
    Der Begriff der Menschenwürde und die Arbeit von Nichtregierungsorganisationen
    Verlag Sauerländer, Aarau/Frankfurt a.M. 2001, 280 Seiten, gebunden, ¤ 18.-

    Engelmann / Fiechtner (Hrsg.)
    FREI VON FURCHT UND NOT
    Ein Menschenrechte-Lesebuch über die wirtschaftlichen und sozialen Rechte
    Verlag Sauerländer / Patmos, Düsseldorf 2004,
    224 Seiten, gebunden, ¤ 18,80

    Engelmann / Fiechtner (Hrsg.)
    KINDER OHNE KINDHEIT
    Ein Lesebuch über die Rechte von Kindern und Jugendlichen
    Verlag Sauerländer / Patmos, Düsseldorf 2006, 216 Seiten, gebunden, ¤ 19,90.-

    Lektüre: Ausgewählte Texte bereits ab 8.Klassen, sonst 10. – 13. Klassen.
    Lesungen: Lesungen im Sinne von Autoren-lesungen mit Fiechtner oder Vesely ab 9. Kl.
    Werkstattgespräche nach vorangegangener Lektüre mit einem der Herausgeber schließen auch Texte anderer Autoren ein ; ab 9. Kl.
    Buchvorstellungen mit einem der Herausgeber ab 10. Klassen.
    Material:
    - Sven Schmolke, Frei und gleich geboren - Das Thema Menschenrechte im offenen Literaturunterricht. Ein Unterrichtsmodell für 10..-12. Klassen, Unionsverlag, Zürich 2000, ca 70 Seiten, (erhältlich im Internet und über amnesty international).
    - Munzer-Dorn / Vesely , Aller Menschen Würde - die CD, vertonte Gedichte aus dem gleichnamigen Buch sowie aus „Frei und gleich geboren“. Im Verlag Sauerländer. Al Benefiz-CD bei amnesty international, ai.ulm@freenet.de, ¤ 7,50.-




    TIPPS, FUNDSTELLEN,
    WORKSHOPS
    __________________________________


    SCHULTHEATER

    Im Lesebuch Frei und gleich geboren ist Fiechtners Stück Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Ein Bühnenstück abgedruckt, das häufig von Theater-AGs auf-gegriffen wird. Das Stück bringt den kompletten Text der Menschenrechtserklärung der UNO auf die Bühne und ist so entworfen, dass den Schülern ein größtmöglicher Freiraum für die kreative Gestaltung des Stücks offen gelassen bleibt.
    Bei Bezugsschwierigkeiten (3. Auflage z.Zt. vergriffen) hilft die Autorengruppe – einfach Mail an autorengruppe79@gmx.de

    Fiechtners in Szenen gegliederte Erzählung Annas Geschichte lädt aufgrund ihrer Struktur zu einer Bearbeitung für die Bühne ein, die von Schülern selbst vorgenommen und ihren Möglichkeiten angepasst werden kann. Bisherige Aufführungen zeigen, dass das Thema von 2 – 25 Personen gespielt und gleichermaßen als Schauspiel, szenische Lesung, Musical oder Schattenspiel gestaltet werden kann. Auf Wunsch hilft der Autor bei der Ausarbeitung, kann zu Gesprächen eingeladen oder per E-Mail befragt werden.

    Als Vorlage für selbst erarbeitete Stücke zur Geschichte Lateinamerikas bietet das Buch Gesang für América eine Fundgrube an Texten und Stoffen. Beim Umgang mit den Texten ist Fiechtner zur Unterstützung bereit, bei der Gestaltung von Stücken mit Musik auch der Co-Autor Vesely. Die zur zweispra-chigen Buchausgabe gehörige Unterrichts-einheit bietet zudem Materialien an.
    Bei Stücken, deren Schwerpunkt auf der indianischen Geschichte Lateinamerikas liegen soll, empfiehlt sich besonders der erste Teil des Gesang für América, ergänzend die Sammlung poetischer Kurzgeschichten Im Auge des Jaguars.
    Bei Stücken zur Kolonialgeschichte kann ergänzend zum zweiten Teil des Gesang für América die Romanbiographie Erwachen in der Neuen Welt herangezogen werden.


    GESUCHTE TEXTE

    Das Taufgedicht / Neu anfangen (Fiechtner):
    Das oft zitierte Prosagedicht über Lebensgestaltung, Identität und Integrität findet sich in dem Lesebuch Aller Menschen Würde, Verlag Sauerländer (s.o.).

    Alles Normal (Fiechtner):
    Die aktuelle Version der kondensierten Gegen-überstellung von Kindheit und Jugend in der „Ersten“ und der „Dritten“ Welt steht in dem Lesebuch Frei von Furcht und Not, Verlag Sauerländer (s.o.)

    Andere Mißverständnisse / Brief über die Mißverständnisse (Fiechtner):
    Der „Brief“ über die Sicht eines Asylanten auf Deutschland wurde in verschiedenen Versio-nen häufig nachgedruckt. Die aktuelle Fassung steht in der 3. Ausgabe der Kurzgeschichten-Sammlung Geschichten aus dem Niemands-land im Schmetterling-Verlag (s.o.)

    Liedertexte / Literatur und Musik (Vesely):
    Ein zusammenfassendes und repräsentatives Liederbuch von Sergio Vesely ist zur Zeit nicht erhältlich, die CDs sind über sehr viele Verlage verstreut und enthalten nicht immer Booklets mit dem Abdruck von Texten.. Ab Frühjahr 2007 wird in dem Sammelband Mit Möwenzungen eine Auswahl von Liedertexten mit Notenschriften verfügbar sein.. Leicht erhältlich ist das Benefiz Album Künstler für Menschenrechte (Bezug : ai.ulm@freenet.de) mit Booklet sowie die Begleit-CD zum Buch Der Dichter mit Liedern von Vesely nach Gedichten von Fiechtner (Schmetterling-Verlag). Sehr empfehlenswert für Schulen, aber nicht überall erhältlich sind Veselys Interpretationen der Vormärz-Literatur Schlafe, mein Deutschland und sein Parforce-Ritt durch die deutsche Literaturlandschaft von Goethe bis heute Alles Goethe, oder was? . Bei der Suche nach diesen und anderen CDs sowie Liedertexten hilft die Autorengruppe : autorengruppe79@gmx.de

    Der Träumer / Die Entdeckung Amerikas
    (Fiechtner) :
    Die viel diskutierte Erzählung über die eigentliche Entdeckung Amerikas durch den Menschen (und nicht durch den Europäer) und die gleichzeitige Charakterisierung der unerfüllten Träume Lateinamerikas findet sich in der Sammlung von Kurzgeschichten Im Auge des Jaguars, Verlag Die Schatzkiste bei book&media, München (s.o.).

    Texte von und über Nezahualcóyotl:
    Ebenfalls in Im Auge des Jaguars findet sich Fiechtners biographische Erzählung „Der Dichter“(nicht zu verwechseln mit dem gleich-namigen Satireband!) über Leben und Werk des berühmten indianischen Dichters, Staats-mannes und Universitätsgründers Nezahual-cóyotl samt einigen Gedichten.


    SCHREIBWERKSTÄTTEN

    Im Rahmen von Projekttagen oder anderen Gelegenheiten, bei denen mehr Zeit zur Verfü-gung steht als die übliche Doppelstunde, können mit Fiechtner, gelegentlich auch mit anderen Mitarbeitern der Autorengruppe, Schreibwerkstätten für 8. – 12. Klassen vereinbart werden. Die Gestaltung wird individuell mit den Lehrkräften abgesprochen.

    Im Rahmen von anders organisierten Schreibwerkstätten können mit Fiechtner Werkstattgespräche über Schreibtechniken zur Einleitung, Ergänzung oder Vertiefung einer Schreibwerkstatt vereinbart werden. Auf Wunsch können solche Werkstattgespräche in der Dauer von ca. einer Doppelstunde auch Zur Einführung von Themen dienen oder zur Behandlung von Vortragstechniken - auch gute Texte brauchen einen gelungenen Vortrag, um wirken zu können...


    LITERATURWERKSTATT

    Zu der Sammlung von Kurzgeschichten Geschichten aus dem Niemandsland von Fiechtner & Vesely bietet das Unterrichts-modell von Kurzrock/Schmolke (s.o.) auch Angebote für Literaturwerkstätten in 9. - 12. Klassen an. Die Grundthematik ist die Aus-einandersetzung mit der Würde und den Rechten des Menschen. Im Zusammenhang mit der Behandlung des Unterrichtsmodells können mit Fiechtner Lesungen als Einstieg in die Thematik oder Werkstattgespräche zur Vertiefung der erarbeiteten Themen vereinbart werden. Das Unterrichtsmodell sieht zudem Querverbindungen zu Schreibwerkstätten vor, bei denen Fiechtner ebenfalls behilflich sein kann.


    VORTRAGSTECHNIK
    VORTRAGSWERKSTATT

    Es genügt nicht, gute Texte schreiben zu können oder wesentliche Inhalte referieren zu wollen – man muss auch den Vortrag vor Publikum beherrschen. Fiechtner gilt als einer der besten „Vorleser“ im deutschsprachigen Raum und gibt seine jahrzehntelange Erfahrung mit Vortragstechniken gerne weiter. Zusammengefasste „Crash-Kurse“ als Doppelstunde sind ebenso möglich wie eine gemeinsame Erarbeitung mit den Schülern im Rahmen längerer Workshops.


    SPANISCHUNTERRICHT

    Für 12./13. Klassen bzw Fortgeschrittene bietet sich die zweisprachige Ausgabe des Gesang für América (Schmetterling-Verlag Stuttgart, s.o.) an. Empfehlenswert ist die dazugehörige Unterrichtseinheit von Mekus / Diekmann / Röger Geschichte erfahren durch Gedichte im selben Verlag, die reichhaltiges Material bietet und gleichzeitig Hemm-schwellen gegenüber Lyrik abbauen will.
    Ergänzend möglich sind zweisprachig gehaltene Lesungen oder Werkstattgespräche mit Fiechtner sowie zweisprachige Konzertlesungen mit Fiechtner & Vesely. Konzertlesungen eignen sich besonders für die Einführung in das Thema.

    Die spanische Übersetzung von Fiechtners Bestseller Annas Geschichte eignet sich ebenfalls für Spanisch-Kurse : Historia de Ana, erschienen in der Reihe „Gran Angular“ bei ediciones sm, Joaquin Turina 39, 28044 Madrid.. Exemplare der aktuellen 7. Auflage sind zur Zeit (Frühjahr 2006) im deutsch-sprachigen Raum jedoch schwer erhältlich.
    Im Zweifelsfall hilft das Internet oder die Autorengruppe mit Exemplaren aus :
    autorengruppe79@gmx.de


    MUSIKWORKSHOPS
    KUNSTWORKSHOPS

    Sergio Vesely bietet für alle Altersgruppen ab einschließlich Grundschule Musikworkshops an, in denen die Schüler gemeinsam Lieder erarbeiten, sowie Kunstworkshops, in denen rund um ein Thema (z.B. Umwelt : „Müll zu Kunst“) Objekte und Graphiken erarbeitet werden. In mehrtägigen Workshops können auch Wandmalereien erarbeitet werden. Die Workshops werden nach Absprache individuell gestaltet.


    FORTBILDUNG

    Urs M Fiechtner und Reiner Engelmann gestalten gemeinsam mit Experten/innen aus Instituten und Nichtregierungsorganisationen (NGO, z.B. amnesty international) Vorträge oder Seminare zur Menschenrechtsbildung im fächerübergreifenden Unterricht. Formen und Inhalte werden individuell mit den Veranstaltern abgesprochen.


    PROJEKTTAGE

    Fiechtner, Vesely, Engelmann und andere ständige oder gelegentliche Mitarbeiter der Autorengruppe unterstützen Schulen bei der Planung von Projekttagen und stellen auf Wunsch den Kontakt sowohl zu geeigneten Autoren/innen wie zu Fachreferenten/innen aus der Wissenschaft, der Politik und aus NGOs her. Häufig können sie zusätzlich die Zusammenarbeit mit lokalen Initiativen aus den Bereichen Bildung, Kultur, Musik, Entwicklungspolitik, Menschenrechte u.v.m. vermitteln. Besonders viel Erfahrung gibt es zu den Themenkomplexen :

    -Menschenrechte : Geschichte, Gegenwart, Situation weltweit, Rolle der NGOs, amnesty international u.v.m.

    -Lateinamerika : Geschichte, Gegenwart, Indianische Hochkulturen, Kolonialzeit, Neo-kolonialismus, Literatur u.v.m.

    -Literatur : Was ist Literatur und wie entsteht sie; Schreibtechniken / Schreibwerkstatt; Vor-tragstechniken / Vortragswerkstatt; Berufsbild Schriftsteller; Einblicke hinter die Kulissen des Literaturbetriebes u.v.m.

    -Literatur und Musik : Die Verbindung von Literatur und Musik in Geschichte und Gegenwart; Musikworkshop Vertonung von Gedichten; Literaturworkshop Rhythmus und Musikalität in der Sprache; Werkstattgespräche mit Autoren und Musikern u.v.m.

    -Exil / Asyl / Integration : Leben in einem Fremden Land; Migrations- und Flüchtlings-ströme weltweit; Identität und Integrität, Gründe für Flucht und Migration...

    -Die Arbeit von NGOs am Beispiel von amnesty international: Stärken und Schwächen einer Menschenrechtsorganisation, Herkunft und Geschichte, Zusammensetzung, Arbeitsweise usw


    VORTRÄGE

    Zu allen auf diesen Seiten angeschnittenen Themen können auch Vorträge für 8.-13. Klassen oder für Erwachsene vereinbart werden.





    Bücher von Urs M. Fiechtner suchen und bestellen.



     

    Lesung in Kindergarten oder Schule?

    - Mittelstufe
    - Oberstufe
    - Berufsschule
    - alle Schularten
    - für Erwachsene

    Bemerkungen

    Autorenlesungen für 7.-13. Klassen, Konzertlesungen (Literatur & Musik) für 10 - 13. Klassen, Workshops, Gestaltung von Projekttagen, Vorträge und vieles mehr.

Startseite Netz-Tipp.De

Seite bearbeiten